Loading...
Buyahomemallorca header

Eine Oase der Ruhe und Kreativität inmitten von Campos

Die Keramikkünstlerin Isabella Abasolo hat sich in dem idyllischen Dorf Campos ihr eigenes Traumhaus geschaffen und ist nach einer ereignisreichen Zeit auf der Insel endlich angekommen.

Isabella Abasolo in der Hängematte in ihrem wunderschönen Garten

Als Isabella vor 22 Jahren das erste Mal nach Mallorca kam, war für sie vom ersten Moment an klar, dass Mallorca einfach der Ort ist, wo sie hingehört. Nach einigen Höhen und Tiefen hat sie jetzt ihr finales Glück in Campos gefunden.

Eigentlich sollte es ein Neustart für die ganze Familie sein, als Isabella mit ihrem damaligen Mann vor genau 22 Jahren nach Mallorca auswanderte. Am Ende kam alles ganz anders als geplant und doch ist jetzt alles genauso, wie es sein sollte. 

Gegen jede Vernunft hatte sie sich damals, nach der Trennung ihres Mannes, entschieden alleine mit ihren Kindern und einer neu gekauften baufälligen Finca in Llucmajor zu bleiben.

“Die Finca war damals ein echtes Projekt, ich habe sogar das Dach selbst gedeckt.” 

Ein Jahr lang hat sie gekämpft und ihr Bestes gegeben um das Projekt Hausbau und Familie alleine zu bewältigen. Aber aufgeben war für Isabella nie eine Option:

“Das erste Jahr war hart und ging an die Existenzgrenze, aber danach startet meine ganz persönliche Erfolgsgeschichte auf Mallorca.”

Der Garten ist eine wahre Oase der Ruhe

Isabella schaffte es dann letztendlich, das Haus in Llucmajor zu verkaufen und nach Palma zu ziehen. Dort suchte sie sich dann auch eine neue Arbeitsstelle und dann passierte es, sie lernte ihren jetzigen Mann auf der Arbeit kennen:

“Das war einfach Liebe auf den ersten Blick, heute denke ich er war insgeheim der Grund warum es mich trotz aller Widrigkeiten auf der Insel gehalten hat.” 

Die beiden kauften sich gemeinsam in Palma eine Eigentumswohnung und wohnten dort 13 Jahre, bis es wieder Zeit für etwas Neues war und Isabella sich einen neuen Job in Santanyi suchte.  

Und so nahm auch das Schicksal mit ihrem neuen Haus in Campos ihren Lauf. Eigentlich war ihr ursprünglicher Plan sich in Palma und Umgebung ein Haus zu kaufen, und schon damals wurde Isabella immer wieder auf dieses Haus in Campos aufmerksam. 

“Ich habe damals in Palma und Umgebung ein Haus gesucht, und ständig wurde mir dieses wunderschöne Haus in Campos vorgeschlagen. Aber zu diesem Zeitpunkt war Campos keine Option für uns.”

Ein Jahr später jedoch, als auch ihr Mann letztendlich eine neue Arbeit in der Nähe von Santanyi hatte und die lange Fahrerei nach Palma einfach zu viel wurde, erweiterten sie ihren Suchkreis. Und wie es das Schicksal so wollte, wurde Isabella wieder auf dieses besondere Haus in Campos aufmerksam und war nun auch endlich bereit es zu besichtigen:

“Als wir in dieses Haus hereingekommen sind hab ich meinen Mann am Arm gepackt und gesagt das ist es, das ist unser Haus.” 

Die einzigartige Terrasse des Hauses

Auch wenn es beim Kauf noch in einem ganz anderen Zustand war als jetzt, wusste Isabella instinktiv einfach, dass dieses Haus genau das Richtige für sie war. Direkt danach begannen die Beiden das Haus nach ihren Vorstellungen umzubauen. Von dem alten zugebauten Haus ist heute nicht mehr viel übrig. 

“Ein Jahr lang haben wir hier jedes Wochenende hier gearbeitet, abgerissen, gestrichen, verputzt. Aber jetzt ist das Haus genauso wie wir uns das vorstellen.”

Die rustikale Küche
Die liebevoll gestaltete Eingangshalle mit der offenen Küche

Und es ist deutlich in dem ganzen Haus zu spüren, dass Isabella hier ihr ganzes Herzblut reingesteckt hat und das Haus mit viel Liebe zum Detail dekoriert und gestaltet wurde. An jeder Ecke gibt es etwas zu entdecken oder zu bestaunen, und trotzdem passt am Ende alles zusammen. 

“Mein Mann ist eher ein Minimalist, aber er lässt mir bei der Gestaltung des Hauses freie Hand, das ist auch etwas, was mir einfach liegt und Spaß macht.” 

Oft kommen Isabella ihre Ideen für die Dekoration oder Umgestaltung nachts, wenn sie nicht schlafen kann, oder sie findet Inspiration in Magazinen und setzt diese dann in ihrer ganz eigenen Art und Weise um. So ist das Haus außergewöhnlich und kreativ eingerichtet.

Wunderschöne Details an jeder Ecke des Hauses
Handgemachte Dekorationselemente
Liebevoll dekorierte Dachterrasse

Das letzte große Projekt, dass Isabella nun abgeschlossen hatte, war der Umbau des 20 qm grossen Bades, dass sie innerhalb von 4 Wochen nach ihren Vorstellungen und im Alleingang gestaltete. Nun ist das Zimmer ihre kleine Ruhe Oasis geworden, wo sie sogar ihre morgendlichen Yoga-Einheiten macht. Damit ist aber auch erstmal Schluss mit den großen Umbauarbeiten. 

Das 20 m2 Badezimmer bietet genug Platz für Isabellas morgendliche Yoga-Routine
Isabella hat das Badezimmer komplett selbst ausgebaut

“Das Haus so wie es jetzt ist, sagt mir einfach, dass es so fertig ist.”

Vor allem der wunderschöne Innengarten ist das Highlight des Objektes. Hier genießen Isabella und ihr Mann Alberto absolute Ruhe, abgeschirmt von dem Treiben des Dorfes.

Isabellas Lieblingsplatz: Die Hängematte in ihrem Garten
Isabellas wunderschöner Garten

Trotzdem erfreuen sich die beiden auch an einem regen Sozialleben, gehen gerne ums Eck um einen Bocadillo zu essen, oder jeden Samstags auf den Markt. Außerdem lieben sie es mit ihrem Fahrrad die Gegend zu erkunden und auch zum Meer ist es nicht weit.

“Das Haus in Campos hat uns auch sehr viele soziale Kontakte gebracht, das genießen wir sehr.”

Ein weitere wunderbare Gegebenheit die das Haus mit sich brachte ist die Tatsache, dass Keramik immer schon eine große Leidenschaft von Isabella war und auch der Vorbesitzer des Hauses als Keramikmeister tätig war. Mittlerweile hat sie das alte Gästehaus des Hauses zu ihrer Keramikwerkstatt umgewandelt, wo sie mit Begeisterung ihre Keramikkurse gibt. 

“Als ich das alte Gästehaus gesehen habe, wusste ich direkt, dass dies der perfekte Ort für meine zukünftige Keramikwerkstatt sein wird.”

Töpfern war schon immer Isabellas große Leidenschaft
In ihrem Atelier sind zahlreiche ihrer schönen, handgemachten Töpferstücke zu finden
Handgemachte Teller in verschiedenen Farben
Handgefertigter Schmuck, Geschirr und Kunstwerke aus Keramik
In ihrem rustikalen Atelier gibt Isabella Töpfer-Workshops

Durch ihre Kurse und auch ihre Keramikkunst, die sie in einigen Läden verkauft wie dem Moyi Concept Store in Cas Concos und dem Santanyí Home, trifft sie auch immer wieder auf neue Leute und hat sich so bereits ein tolles Netzwerk an Freunden aufgebaut, die nicht nur die Liebe zur Keramik verbindet. Auch hier bietet sich das Haus als tollen Treffpunkt für ihre Kurse oder Kaffeepausen mit Freunden an

“Ich finde es schön, dass sich hier alle wohl und willkommen fühlen, es ist einfach ein Treffpunkt für alle.” 

Diese Energie spürt man auch wirklich im ganzen Haus, und Isabella kann nun auch sagen, dass sie endlich angekommen ist auf ihrer Trauminsel und in diesem wundervollen Haus in Campos: 

“Alles was passiert ist in meinem Leben, auch wenn es mal nicht so schön war, hat mich dahin geführt, wo ich jetzt bin.”

Isabella hat ihr Glück in Campos gefunden

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse eine antwort